Das Intraview: Ein Ei oder zwei? Der Gentest.

In die Titelzeile dieses Blogs habe ich geschrieben, dass ich Mama von eineiigen Zwillingsmädels bin. Dabei wusste ich es zu dem Zeitpunkt noch gar nicht hundertprozentig. Ist es denn überhaupt wichtig zu wissen, ob die eigenen Kinder eineiig oder zweieiig sind? Das frage ich mich selbst…

Warum wussten wir nicht, ob unsere Kinder eineiig oder zweieiig sind?
Als die Frauenärztin auf dem Ultraschall ein zweites Baby entdeckte, sagte sie uns, wir würden zweieiige Zwillinge bekommen. Als blutige Zwillings-Anfänger haben wir diese Aussage natürlich für bare Münze genommen. Sehr früh ist mir aufgefallen, dass mein Ultraschallbild ganz anders aussah als die Bilder zweieiiger Zwillinge in meinem Schwangerschaftsbuch. Aber ich habe mich nur kurz gewundert und weiter auf meine Ärztin vertraut. Beim Feinscreening in der 21. Schwangerschaftswoche erkannte der Pränatal-Spezialist in der Klinik nur eine Plazenta für beide Babies. Ein eindeutiges Zeichen für eineiige Zwillinge. Auch meine Ultraschallbilder aus der Frühschwangerschaft deuteten seiner Meinung nach eher auf Eineiigkeit hin. Doch jetzt waren Kinder und Plazenta schon zu groß, um eindeutige Kennzeichen (Lamda-Zeichen ja oder nein?) erkennen zu können. Also versprach man mir, die Plazenta nach der Geburt zu untersuchen. Doch dann, im Eifer des Notkaiserschnitt-Gefechts, haben die Ärzte es glatt vergessen und >zack< war die Möglichkeit weg. So blieb es ein Geheimnis …


Spürt eine Mutter nicht einfach, ob ihre Kinder eineiig sind?
Jein. Unsere Mäuse sahen sich schon wenige Tage nach der Geburt zum verwechseln ähnlich. Außer uns und der engsten Familie kaum jemand sie unterscheiden. Und die beiden hatten von Anfang an diese spezielle Bindung, die man eineiigen Zwillingen zuschreibt: Sie haben auf der Frühchenintensivstation erst zugenommen, als sie zusammen in ein Wärmebettchen gelegt wurden. Sie haben im Schlaf Händchen gehalten. Und sie fühlten nach, wie es der anderen ging —auch wenn sie gar nicht im Raum war. Das alles ließ uns ziemlich sicher sein, dass wir eineiige Mädels haben. Doch es ist spannend, was die Natur mit Zwillings-Eltern macht: Sie verändert unseren Blick. Für uns als Mama und Papa sehen die Mädels ganz unterschiedlich aus. Wir können sie zu jeder Zeit aus jeder Perspektive unterscheiden. Und so blieb immer ein kleiner Restzweifel, ob sie vielleicht doch nicht so identisch sind, wie alle sagen …

Spielt es denn überhaupt eine Rolle?
Natürlich ist es eigentlich egal, ob Zwillinge eineiig sind oder nicht. Unsere Kinder sind zum Glück gesund, sodass wir momentan nicht darüber nachdenken müssen, ob irgendetwas genetisch bedingt ist oder nicht. Und trotzdem war es bei uns ständig Thema. Wir waren neugierig. Da gibt es keinen rationalen Grund. Wir mussten es einfach wissen! Wir mussten überprüfen, ob wir mit unserer Einschätzung richtig liegen. Also haben wir uns für einen Gentest entschieden.

Wie lief die Sache mit dem Gentest?
Lange haben wir uns mit der Frage rumgeschlagen, ob und wo wir die DNA unserer Mäuse vergleichen lassen. Schließlich hat die Neugier gesiegt und ich habe den Kinderarzt gefragt, welches Institut er empfehlen könne. Grundsätzlich kommen viele Online-Anbieter infrage, die zertifiziert sind. Nach dem Rat unseres Arztes haben wir uns guten Gewissens für einen der günstigsten entschieden. Per Post kommt das Testkit nach Hause. Wie im Krimi muss man beiden Kindern mit Wattestäbchen Proben der Mundschleimhaut entnehmen und einschicken. Dann heißt es warten — lange warten. Und schließlich flattert der Brief ins Haus. In unserem Fall mit der eindeutigen Antwort: Wir haben eineiige Zwillinge!

Eure Ella

Advertisements

Ein Gedanke zu „Das Intraview: Ein Ei oder zwei? Der Gentest.

  1. Pingback: Das Intraview: Eineiig…Flucht oder Segen? | zwillingerig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s