Zwillings-Must-Have: Wippe

Eine Wippe war bisher in meinem Leben ein vollkommen unterschätztes Spielgerät. Als Kind konnte ich nicht wirklich viel damit anfangen, weil ich es recht anstrengend fand: Man brauchte immer ein zweites Kind, das auch noch ungefähr gleich schwer war. Sonst war der Spaß relativ überschaubar, wie ich fand. Deshalb stand ich mehr auf Schaukeln oder Rutschen und ließ die Wippe meist links liegen.Das hat sich jetzt entschieden geändert.

Denn welches Spielgerät ist bitte so sehr für Zwillinge gemacht wie eine Wippe? Zwillis — zumindest eineiige — haben den perfekten Wipp-Partner mit gleicher Größe und gleichem Gewicht immer dabei. Wie praktisch! Seit mir das eingefallen ist, träume ich von einer großen Holzwippe in unserem Garten. Da unsere Mädels dafür mit 17 Monaten noch etwas zu klein sind, haben wir erstmal mit einem Mini-Modell angefangen. Wir haben uns eine dieser Plastikwippen zugelegt, die wie ein Krokodil geformt sind — wie beispielsweise diese von Spielemax. Sie ist der absolute Renner bei uns zuhause. Die Mädels klettern allein rauf und runter und können sogar schon richtig toll zusammen wippen. Dabei rufen sie die ganze Zeit „Hoppa Hoppa“ und lachen sich kaputt. Zu niedlich! Weil sie so schön leicht ist, kann man die Wippe auch super transportieren und drinnen wie draußen benutzen. So hat man immer eine Spielidee parat, mit der beide Kinder für längere Zeit beschäftigt sind. Herrlich! Und wenn sie größer sind, bekomme ich ja vielleicht doch noch die große Holzwippe im Garten… 🙂

Eure Ella

Advertisements

5 Gedanken zu „Zwillings-Must-Have: Wippe

  1. Absolut! Das war immer mein Glanzmoment auf dem Spielplatz wenn ich den zwei Süssen einfach ein bisschen angab auf der Wippe (der Gigampfi wie wir sagen). Während andere Mamis selber mitwippen durften, was mit de Grössenunterschied nicht immer einfach ist – und selten beiden gleichviel Spass macht…

    Gefällt mir

  2. Bei Wippen dachte ich erst an die Sitze, in die man Babys hineinsetzen kann. Die sind nämlich Gold wert für Zwillingseltern, finden wir. Da die Stillkissen, in denen unsere beiden anfangs lagen, zu flach zum Flasche geben oder Brei füttern waren, die beiden aber noch nicht allein sitzen und sich so in den Hochstühlen nicht allein halten konnten, waren die Wippen ideal. So konnte einer allein beide gleichzeitig füttern – perfekt!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s