Zwillings-Must-Have: das Leben in Briefen

Meine beiden Mädels sind gerade eineinhalb Jahre alt geworden. Einerseits bin ich mal wieder erschrocken, wie schnell die Zeit vergeht. Andererseits kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, dass ich diese süßen Mäuse jemals nicht gekannt habe. Auf jeden Fall ist dieser „kleine Geburtstag“, wie ich ihn nenne, ein Anlass, um über die vergangenen Monate nachzudenken und mir bewusst zu machen, was für ein unglaubliches Glück ich mit meiner Familie habe. Passend dazu möchte ich Euch eine ganz persönliche Geschenkidee vorstellen, für die man etwas Geduld und Durchhaltevermögen braucht 😉

Kurz vor ihrem ersten Geburtstag habe ich für jede der beiden ein großes Notizbuch mit vielen leeren Seiten gekauft. Der Plan ist, den Mäusen jedes Jahr zu ihrem Geburtstag einen persönlichen Brief zu schreiben — richtig schön altmodisch per Hand und mit Füller. In meinen Briefen blicke ich auf das abgelaufene Jahr zurück, auf Ihre Erlebnisse, Ihre Eigenschaften und meine Gefühle. Ich beschreibe sie so, wie ich sie beobachte, ganz individuell. Was ich davon halte, dauernd auf Unterschiede bei Zwillingen zu lauern, habe ich ja schon erzählt. Aber beim Schreiben dieser Briefe nehme ich mir die Zeit, einmal ganz in Ruhe und ausführlich darüber nachzudenken, was mein Kind in diesem Moment auszeichnet. Ich beschreibe Gewohnheiten, Eigenarten und manchmal sogar die typische Mimik. Dabei wird mir wieder einmal bewusst, wie einzigartig jedes Kind ist —völlig unabhängig davon, ob sie gleich aussehen und ähnliche Charaktereigenschaften haben. Da springt mir die wahre Individualität mitten ins Gesicht. Schon bei den Briefen zu ihrem ersten Geburtstag, hat mir das Schreiben wirklich gut getan! Die Briefe sind jeweils über zehn Seiten lang geworden.

Das ganze möchte ich bis zu ihrem 18. Geburtstag fortführen und ihnen schenken, wenn sie erwachsen sind. Ob direkt mit 18 oder zu einem späteren Anlass, weiß ich noch nicht. Da werde ich auf den richtigen Moment warten 🙂 Ich hoffe, dass meine Töchter dann einen unerwarteten Einblick in ihr bisheriges Leben bekommen. Bis dahin werden sie nur das kennen, was wir mit Abstand als wichtige Erinnerung einschätzen und ihnen erzählen. Das Buch wird Ihnen ganz unverfälscht zeigen, was zum jeweiligen Zeitpunkt Bedeutung hatte und wie sie sich vielleicht im Laufe der Jahre verändert haben. Und wahrscheinlich werden sie durch die Briefe auch die Gefühle und Gedanken ihrer Mutter noch ein bisschen besser kennenlernen. Darauf freue ich mich schon jetzt. Und ich hoffe, dass die Mädels sich auch freuen werden.

Warum ich euch gerade heute davon erzähle? Eigentlich wollte ich ja nur einmal im Jahr in die Bücher schreiben. Aber mit 18 Monaten ist einfach alles so viel anders als an ihrem ersten Geburtstag. Es hat sich so viel verändert und es wird sicher auch noch sehr viel passieren, bis sie zwei werden. Diesen spannenden Zwischenschritt möchte ich festhalten. Deshalb werden ich mich wohl auch zu diesem kleinen Geburtstag ausnahmsweise ans Schreiben machen…

Eure Ella

PS: Oh man, ich muss mich unbedingt daran erinnern, diesen Post zu löschen, bevor die Mädels lesen können und im Internet unterwegs sind. Sonst ist die ganze Überraschung dahin 😉

Advertisements

2 Gedanken zu „Zwillings-Must-Have: das Leben in Briefen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s