Das Intraview: Zwillinge gleich anziehen?

Bevor ich Zwillingsmutter wurde, lebte auch ich mit dem typischen Klischee. Sobald ich an Zwillinge dachte, dachte ich an gleich aussehende, gleich gekleidete Kinder. Erst als es mich plötzlich persönlich etwas anging, machte ich mir Gedanken: Finde ich es eigentlich gut, wenn Zwillinge gleich angezogen sind? Wie wollen wir das handhaben? Die Antworten von damals und was dann wirklich geschah, erfahrt ihr in diesem Intraview.

Was hatte ich mir vor der Geburt vorgenommen? 
Grundsätzlich finde ich es super niedlich, wenn Zwillinge gleich angezogen sind. Aber ich wünschte mir auch, dass meine Töchter von Anfang an als eigenständige Charaktere wahrgenommen werden. Deshalb hatte ich mir fest vorgenommen, sie nur selten gleich anzuziehen. In unserer Erstausstattung waren viele schöne Sachen, die nicht identisch aber aus der gleichen Kollektion waren und super zusammen passten. Das fand ich einen guten Kompromiss.

Habe ich das durchgehalten?
Als die Mädels aus ihren ersten Klamotten herausgewachsen waren, fing es an, dass wir mehr und mehr identische Sachen hatten. Mir ist das erst gar nicht aufgefallen. Ich glaube rückblickend, diese Entwicklung hatte praktische und modische Gründe. Zum Einen bekamen wir viele gleiche Sachen geschenkt, die wir natürlich nutzten. Zum Anderen war es einfach bequem. Wenn ich beispielsweise nach langer Suche einen schönen Fleeceoverall gefunden habe, dachte ich mir: „Suche ich jetzt ewig weiter, bis mir noch einer gefällt? Nein, ich kaufe einfach zwei.“ Außerdem stellte ich fest, dass ich es nicht mag, wenn ich eine Maus schicker finde als die andere. Klingt vielleicht bescheuert, aber das finde ich unfair ;-). Und so kam es, dass unsere Töchter fast täglich gleich angezogen waren. Richtig gemerkt habe ich das erst, als ich mal wieder ein süßes Kleidchen gesehen habe und dachte: „Mist, das gibt es gar nicht zweimal.“ Da ist mir aufgefallen, wie eingefahren ich war. Einzelne Kleidungsstücke kamen für mich gar nicht mehr in Betracht. Das fand ich dann doch etwas bedenklich.

Hatte diese Erkenntnis Konsequenzen?
Ich denke wieder bewusster darüber nach, was ich doppelt kaufe und was nicht. Ich finde beides in Ordnung. Ich will nur nicht in einen Trott verfallen, ohne ihn zu hinterfragen. Außerdem werden die Mädels ab August in die Kita gehen und ich möchte es den anderen Kindern und Erziehern leicht machen, sie zu unterscheiden. Auch den Mädels zuliebe. Deshalb kaufe ich seit einigen Wochen fast nur noch unterschiedliche Kleidung. Das habe ich auch als Wunsch an alle ausgegeben, die uns ab und zu Kleidung schenken. Nach wie vor habe ich am liebsten unterschiedliche Modelle der gleichen Kollektion — damit beide gleich schick sind 😉 Und eine Ausnahme sind besondere Anlässe. Zur Hochzeit meiner Cousine beispielsweise werden sie natürlich das gleiche Kleid tragen. Ab und zu möchten wir ja auch genießen, wie niedlich es ist, wenn sie gleich aussehen…

Und wie wird das langfristig weitergehen?
Ich möchte die Entscheidung so früh wie möglich den Mädels selbst überlassen. Als ich klein war, wollte ich unbedingt mit meiner besten Freundin im Partnerlook gehen und wir haben gehofft, dass uns alle für Schwestern halten (obwohl das rein optisch sehr unwahrscheinlich war ;-)) Wenn meine Töchter das gern möchten, können sie sich gern gleich anziehen. Wenn sie sich lieber abgrenzen und ihre Individualität unterstreichen wollen, werde ich sie auch darin unterstützen. Schlimm finde ich, wenn eine Mutter ihre Überzeugung bei den Kindern durchsetzt, ohne ihre Wünsche zu respektieren. Nach dem Motto „Ihr müsst das Gleiche anziehen“ oder „Gleiche Kleidung gibts bei uns nicht“. Denn ich bin überzeugt:  Wenn man seine Kinder gegen ihren Willen in unterschiedliche Klamotten zwingt, nimmt man ihre Individualität genauso wenig ernst, wie wenn man sie um jeden Preis gleich machen will. Erst gestern habe ich von 16-jährigen Zwillingsmädchen gehört, die sich noch heute freiwillig jeden Tag das gleiche anziehen. Ganz normal finde ich das nicht. Aber was soll’s? Wenn sie damit glücklich sind…

Ich werde Euch auf dem Laufenden halten, wie sich die Kleiderfrage entwickelt. Wie macht ihr das?

Eure Ella

Advertisements

6 Gedanken zu „Das Intraview: Zwillinge gleich anziehen?

  1. Ich wollte die Jungs auch nie gleich anziehen, schließlich sind beide unterschiedlich wie Tag und Nacht.
    Wie bei dir kam es wie es kommen musste. Doppelte Kleidung geschenkt bekommen, beim einkaufen lieber zwei gleiche Teile genommen statt unterschiedlich, weil kein weiteres so toll war. Jetzt hab ich eine Zwillingsmama, die mir alle ihre Sachen verkauft und da ist auch alles doppelt.
    Bei Jungs ist es vielleicht einfacher, weil sie nicht „schick“ sein müssen sondern cool 8) ich versuche aber vermehrt darauf zu achten, dass sie unterschiedlich angezogen sind, was nicht leicht ist, weil Papa sie morgens anzieht. Bei Mütze, Schuhe und shirts klappt es ganz gut, aber nicht immer…. Toller Beitrag

    Gefällt mir

  2. Meine Mädels sind zwar nicht Eineiig aber dennoch stellte ich mir diese Frage. ich finde es auch niedlich wenn sie gleiche Kleidung haben. Habe mir das aber nach der ersten „Stramplerzeit“ schnell abgewöhnt. Wie du schreibst, sie sollen sich individuell Entwickeln können. Sicher werden sie das auch mit gleicher Kleidung, davon mal abgesehen. Ich schaue auch immer nach Sachen die ähnlich sind, unterschiedliche Farben z.B.. Ich musste jetzt etwas schmunzeln, den Gedanken eine evt hüpscher vom Outfit her zu finden war für mich auch ein Ausgangspunkt und ich dachte bis jetzt so komische Gedanken habe nur ich ;-). Bis jetzt hat es immer gut geklappt ganz ähnliche Kleidung zu finden, klar man muss länger danach suchen, aber es geht. Ich denke auch das es für die Kitazeit für alle einfacher ist wenn die Mädels doch etwas zu unterscheiden sind. Ich fand es einmal ganz schwierig, selbst für mich als Mutter, die beiden draussen, von hinten zu unterscheiden als sie komplett die gleichen Sachen anhatten, ich habe sie ständig falsch angesprochen, da dachte ich, wie sollen die Erzieherinnen das in der Kita schaffen wenn mir das schon schwerfällt 😉 Irgendwann werden wir ja eh kein Mitspracherecht mehr haben und müsse uns dann dem Willen unserer Kinder beugen 😉

    Gefällt mir

  3. im ersten Jahr waren sie unterschiedlich gekleidet, und dann bis drei fast gleich. Da ich kaum neue Kleidung kaufe kam es halt drauf an ob ich doppelte Kleidung bekam oder nicht. Sie sahen auch zu niedlich aus, so im Doppel. Seit letztem Herbst, gleichzeitig Kindergartenstart, sind sie fast nie gleich angezogen. Wünschen sie auch so. Nur, unterschieden kann sie dennoch kaum jemand…
    Ausnahme, wenn ich ihnen was nähe, die Kleider MÜSSEN identisch sein, bis auf einen winzigen Unterschied. So dass jede weiss, das ist meins. Ich bin genau wie du der Meinung, dass sie selber wählen dürfen ob sie gleich oder unterschiedlich angezogen sein wollen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s