Unter einer Decke: Wie unsere Zwillinge schlafen

Neulich hatten wir das Thema Durchschlafen. Ich habe mich sehr über die vielen netten Kommentare gefreut, die ich hier und auf persönlichem Wege bekommen habe. Viele glauben daran, dass es wirklich beruhigend wirkt, wenn Zwillinge zusammen schlafen. Deshalb haben sich einige dafür interessiert, wie sich unsere Mädels denn nun genau betten. Hier ein Überblick 🙂


Phase 1: Mein Bett ist dein Bett
Im Krankenhaus lagen unsere Mäuse zusammen in einem Wärmebettchen gelegen. Deshalb war uns klar, dass sie auch zuhause in einem Bett schlafen sollten. Sie lagen also quer in einem Babybett. Und obwohl sie noch lange nicht bewusst greifen konnten, haben sie fast jede Nacht im Schlaf Händchen gehalten. Keine Ahnung, wie sie das gemacht haben! Weil die Mäuse als Frühchen sehr klein waren, passten sie vier Monate lang so quer in ein Bett.

Phase 2: das Doppelbett
Die Mädels hielten weiter Händchen. Deshalb wollten wir sie weder trennen noch Fuß an Fuß in ein Bett legen. Also mussten wir uns etwas einfallen lassen. Mein Mann und ich haben dann mit einigen Holzlatten, Winkeln und Schrauben aus beiden Einzelbetten ein Doppelbett gebaut, dass weiterhin in unserem Schlafzimmer stand. Die Mädels hatten endlich Platz und konnten doch weiter miteinander kuscheln. Für uns war es perfekt und für die Mädels anscheinend auch: Sie schliefen weiter tadellos durch.

Phase 3: Einzelbetten mit Durchgang
Mit sechs Monaten haben wir die Mäuse aus unserem Schlafzimmer geschmissen und in ihr Kinderzimmer verfrachtet. Weil sie langsam anfingen, sich im Schlaf mehr zu bewegen und zu drehen, kam ein Doppelbett nicht mehr in Frage. Ich hatte einfach zu viel Angst, dass sich eine Maus im Schlaf aus Versehen mit dem Schlafsack auf das Gesicht der anderen legt und ihre Schwester erstickt. Wie wahrscheinlich das ist, war mir egal. Ich hätte mir nie verziehen, wenn etwas passiert wäre und ich mir selbst hätte eingestehen müssen, dass ich den Gedanken einmal gehabt und ignoriert habe. Also wurde das Doppelbett auseinander gebaut. Die zwei Einzelbetten haben wir genau nebeneinander gestellt. Bei beiden Betten konnte man drei Gitterstäbe ausbauen, damit die Kinder später selbständig aussteigen können. Diese Stäbe haben wir rausgenommen und die Lücken in der Mitte aneinander gestellt. So haben beide Kinder ein eigenes Bett, können aber zurSchwester durchkrabbeln, wenn sie möchten. Am Anfang konnten die Mäuse noch nicht krabbeln und haben nur manchmal ihre Arme durch die Lücke gesteckt. Seit sie sich besuchen können, tun sie es ständig. Fast jeden Morgen finden wir beide Mädels gemeinsam in einem Bett. Häufig liegen sie eng nebeneinander und kuscheln. Das ist zum Dahinschmelzen! Ich bin überzeugt davon, dass ein Einzelkind jedes Mal nach Mama rufen würde, wenn unsere Kinder sich gegenseitig besuchen. Ihr Bedürfnis nach Nähe und Kuscheln können sie so gegenseitig stillen. Und wir wachen meist davon aus, dass sich unsere Mädels fröhlich unterhalten. Ein wirklich tolles Gefühl!

Ich halte Euch auf dem Laufenden, wenn Phase 4 eingeläutet wird. Wie die aussieht, entscheiden wir dann spontan.

Eure Ella

Advertisements

4 Gedanken zu „Unter einer Decke: Wie unsere Zwillinge schlafen

  1. Bei uns lief es ganz ähnlich ab. Zuerst ein Bett und dann ein Doppelbett mit Durchgang. Und auch meine beiden lagen morgens meistens zusammen in einem Bett. Kurz nach ihrem dritten Geburtstag haben wir die Gitter dann komplett abmontiert und die Betten mit den Fußenden zusammen unter die Dachschräge gestellt. Obwohl ich anfänglich etwas Bedenken hatte, haben sie mit dem getrennten Schlafen keine Probleme. Abends liegen sie aber sehr oft noch einträchtig in einem Bett und spielen zusammen mit ihren Autos 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s