Familienbett auf Zeit

Wir haben kein Familienbett im Hause zwillingerig. Wir wollten es auch nie. Erstens hatte ich Anfangs einfach Panik, dass wir uns aus Versehen auf die Mini-Babies draufkullern. Zweitens glaube ich fest daran, dass wir alle in unseren eigenen Betten besser schlafen. Und das klappt auch: Seit Monaten ist keine der beiden nachts zu uns gekommen (klopf auf Holz). Aber im Moment sind wir im Urlaub. Und im Urlaub ist bekanntlich alles anders. Fremde Umgebung, aufregende Erlebnisse. Da ist Einschlafen nicht so einfach. Und auf Reisebetten haben die Mädels schon gar keinen Bock mehr. Zumal wir keine abgetrennten Räume haben hiery Also handhaben wir es im Urlaub schon zum zweiten Mal so: Papa mit einer Maus im Ehebett und ich mit der anderen auf der Schlafcouch. Jede Nacht werden die Kinder getauscht. Einige haben zu mir gesagt: Das ist doch kein Urlaub! Aber ich liebe dieses Familienbett auf Zeit und genieße es ganz bewusst. Ich liege viel wach und schaue meinen kleinen Wundern einfach beim Schlafen zu. Das klingt furchtbar kitschig, aber so ist es. Ich schaue sie einfach an, schnupper an ihnen und kuschel mich dann wieder dazu. Dass ich dabei nen Schiefhals bekomme und kaum schlafe, macht mir nicht viel. Ist ja Urlaub. Und bald haben wir schließlich alle wieder unsere eigenen Betten 🙂

Wie macht ihr das so unterwegs mit Zwillis?

Eure Ella

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s