Bloggerleben: Einmal Facebook und zurück

Kennt ihr das? Manchmal weiß man erst, was man nicht will, wenn man es hat. Gerade neulich hatte ich das Thema mit einer Freundin. Und jetzt erfahre ich es am eigenen Leib: Ich will kein Facebook!

Nicht einmal eine Woche ist es her, dass ich die Facebook-Seite von zwillingerig auf Instagram angekündigt habe. Ich dachte, es wäre eine tolle Idee, noch mehr Kontakte zu anderen Zwillingsmamis zu knüpfen. Ich liebe meinen Blog und freue mich, dass ich schon so viele treue Leser habe (tausend Dank an dieser Stelle an Euch Schnuckelmäuse). Aber natürlich können es immer noch mehr sein. Der Austausch macht einfach mega viel Spaß! Also dachte ich mir: Tummle dich mal auf Fazebuch und guck, was da so geht. Und was soll ich sagen? Gar nichts geht da! Zumindest nicht für mich. Denn es macht mir einfach keinen Spaß!

Ich will ehrlich sein: Schon am zweiten Tag hatte ich keine Lust mehr, dort etwas zu posten. Ein weiterer Kanal ist einfach nur Stress für mich. Das wurde mir schlagartig klar. Und für wen zum Geier mache ich das eigentlich? Für mich auf jeden Fall nicht! Ich fühl mich viel wohler hier in meinem kleinen muckeligen Zuhause. Und die Sachen, die ich für Facebook geplant hatte, kann ich viel lieber hier schreiben als in Zuckerbergs Hood.

Wer mich finden möchte, der wird das schon tun, da mache ich mir gar keine Sorgen. Ihr könnt mich alle jederzeit gern hier besuchen kommen — oder auf Instagram. Aber ich werde nicht alle Kanäle abklappern, um vielleicht noch jemanden zu finden, der meine Texte liest. Man gerät schnell in einen kleinen Hype, der einen antreibt, immer mehr Leser haben zu wollen. Aber mit dem Schritt auf Facebook ist mir ganz deutlich geworden, dass es mir gar nicht wichtig ist! Was ich habe, reicht mir. Ihr reicht mir!

Also war der ganze Aufriss doch für was gut. Ich weiß jetzt, was ich will. Und was eben nicht. Nachher lösche ich feierlich meine Facebook-Seite und fühle mich gleich ein bisschen leichter. Wer braucht da schon eine Diät…

Eure Ella

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s