Das Intraview: Wie ein Zwilling seinen Namen bekommt

Wann und wie verteilen Zwillingseltern ihre Wunschnamen auf die zwei Babies? Darüber habe ich bisher auf anderen Blogs noch nicht viel gelesen. Dabei müssen sich diese Frage doch alle Zwillingseltern stellen, die gleichgeschlechtliche Babies erwarten. Wie es bei uns war, erfahrt ihr in meinem heutigen Selbstgespräch…

Wann habe ich mich das erste Mal mit dieser Frage beschäftigt?
Als klar war, dass zwei Mädchen auf uns warten, ging es erstmal darum, schöne Namen zu finden. Einer stand für uns schon fest, der zweite hat etwas länger auf sich warten lassen. Und als wir uns sicher waren, kam eigentlich auch direkt die Frage auf, wie wir die Namen verteilen.

Welche Möglichkeiten gab es?
Mein Mann war erst dafür, die Mädels nach der Geburt anzuschauen und die Namen spontan zu verteilen. Ich war strickt dagegen! Schließlich sind wir uns selten direkt einig, wenn es um Geschmacksfragen geht. Und ich hatte wirklich keine Lust, den schönsten Moment in unserem Leben mit Diskussionen zu verbringen, welches Baby mehr nach welchem Namen aussieht. Damit konnte ich meinen Mann überzeugen. Im Nachhinein bin ich heilfroh, dass wir uns dagegen entschieden haben. Denn letztendlich lag ich bei der Geburt ja unter Vollnarkose und mein Mann durfte nicht mit in den OP.  Die Diskussion wäre also nicht nur anstrengend, sondern gar nicht möglich gewesen. Ich persönlich würde nach dieser Erfahrung allen Zwillingseltern empfehlen, sich vorher zu überlegen, wer welchen Namen bekommen soll. Man weiß nie, wie es kommt…
Die zweite Alternative war, die Namen alphabetisch zu vergeben: Wer zuerst schlüpft, bekommt den Namen, der im Alphabet zuerst kommt. Klingt unromantisch, aber praktisch. Bei dieser Variante blieben wir erstmal ein paar Wochen.

Und dann kam es doch anders?
Irgendwann sagte uns der Pränatalexperte in der Uniklinik, dass unsere Mäuse nun im Bauch nicht mehr die Plätze tauschen würden — oder eher, aus Mangel an Freiraum nicht mehr tauschen könnten. Daraufhin nummeriert er die zwei für spätere Untersuchungen: Zwilling 1 und Zwilling 2. Ich fand es spannend, dass ich nun immer genau wusste, welches Baby welche Bewegung macht. Zuhause kam mir die Idee, dass wir nun eigentlich die Namen verteilen könnten. Mein Mann war einverstanden. Das Alphabets-Prinzip haben wir beibehalten. Und so wurde Zwilling 1 zu Baby L. und Zwilling 2 zu Baby M.

Sind wir denn sicher, dass jetzt jedes Kind den richtigen Namen hat?
Ja, das sind wir. Sobald wir die Namen verteilt hatten, habe ich angefangen, die beiden im Bauch mit Namen anzusprechen — beim Streicheln, wenn die strampelten uns so. Baby M. rutsche immer weiter nach unten und machte mir schon bald viel Freude mit fiesen Tiefschlägen. Baby L. drehte sich etwas nach oben und bockte wie eine kleine Ziege immer wieder mit ihrem Köpfchen gegen meine Rippen. So konnte ich immer sicher sein, dass sich beide noch am richtigen Platz befanden. Und so konnten wir auch eindeutig feststellen, dass es Baby L. war, die ihre Fruchtblase kaputt pulte und damit beide aus meiner heimeligen Wampe schubste. Kurz vor der Geburt — quasi schon mit Narkose im Anschlag — schärfte ich nochmal allen Ärzten und Schwestern ein, welches Baby unten lag und welches oben. Und so kam Baby M. als große Schwester auf die Welt und Baby L. wurde eine Minute später als kleine Schwester geboren. Also genau andersherum, als es die reine Alphabetsmethode ergeben hätte. 😉

Was es die richtige Entscheidung, die Namen so zu vergeben?
Für uns auf jeden Fall! Ich fand es toll, durch die Namen schon im Bauch einen individuelleren Bezug zu meinen Kindern zu haben.. Und nach der Geburt gab es keinerlei Stress oder Entscheidungszwang. Die Namen waren gesetzt. Wir haben es nie bereut.

Ich bin furchtbar neugierig, wie Ihr die Namen an Eure Zwillinge vergeben habt. Verratet ihr es mir? Ich freue mich riesig über Eure Kommentare.

Eure Ella 

Advertisements

5 Gedanken zu „Das Intraview: Wie ein Zwilling seinen Namen bekommt

  1. Da wir ein Pärchen bekommen werden, ist es einfach, nur die Namensfindung war eher etwas komplziert! Der Name des Käfers steht schon fast seit Beginn unseres Kiwu-Weges fest. Den Namen der Krabbe haben wir erst seit diesem Frühjahr! Wir werden nur ein Problem haben, wenn die Krümel doch auf einmal gleichgeschlechtlich werden sollten. Da sind wir uns nämlich noch üüüberhaupt nicht einig 😄

    Gefällt 1 Person

  2. Als der Pränatalexperte uns sagte das sie die Plätze nicht mehr tauschen können wurden unsere mit Zwilling A und Zwilling B bezeichnet 😉
    Einen Namen hatten wir schon bevor wir wussten das wir 2 Mädchen bekommen.
    Den zweiten Namen hatten wir auch recht schnell.
    „Zwilling A“ hat mich ständig getreten und geboxt da haben wir uns für BabyL entschieden und „Zwilling B“ war immer die ruhige somit wurde aus ihr BabyE. 😍
    Wir sind froh und könnten uns gar nicht vorstellen wenn die Namen jetzt anderst rum wären.
    Der Name von BabyL passt perfekt zu ihr. Sie ist die zappelige freche von beiden und BabyE wie im Bauch schon eher die ruhigere 😊

    Gefällt 1 Person

  3. Wir hatten 4 Namen 2 für Jungs und 2 Mädchennamen. Wir wollten uns eigentlich überraschen lassen. In der 25.SSW musste ich ins Krankenhaus wegen Blutungen und vorzeitigen Wehen. Nach einer Woche durfte ich wieder nach Hause um weiter zu liegen. Mein Frauenarzt hat mir darauf bei seiner Kontrolle alle Unterlagen kopiert und mir gegeben falls ich nochmals ins Krankenhaus müsste. Dort stand dann das Geschlecht😊
    Wir konnten uns aber überhaupt nicht einigen wer nun welchen Namen bekommt. Wir haben uns dannn entschieden, dass wir die Babies erst sehen müssen um eine Entscheidung treffen zu können.
    Ich hatte dann aber auch eine Sectio und mein Mann wartete dann mit den Beiden Mädchen auf mich bis ich wieder zugenäht war. Als ich meinen GG fragte wie er denn nun die Namen verteilen würde, entschied er sich genau so, wie ich es schon in de SS im Gefühl hatte. Daher stimmte es dann auch für mich😎 Und es gab keine Diskussion.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s