„Wenn du mich hast, hast du alles!“

Buch.pngKennt ihr das Buch „Unzertrennlich. 20 Geschichten von Zwillingen“? Es ist im Oktober erschienen und ich wollte es sofort haben. Schließlich habe ich einen totalen Jieper auf alles, was es über Zwillinge zu lesen gibt. Autorin Mara Braun und der Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag haben mir netterweise ein Exemplar zugeschickt, damit ich meine Neugier stillen kann. Und euch verrate ich natürlich auch, wie mir das Buch gefallen hat.

Bestimmt denkt ihr jetzt: „Wie um alles in der Welt soll ich im täglichen Zwillingswahnsinn ein ganzes Buch lesen? Ich schaffe es ja nicht einmal, regelmäßig in Ruhe zu duschen.“ Jaaa, ich weiß! Aber da kann ich Euch beruhigen und direkt mal Entwarnung geben. Das Buch ist total Zwillingsmama-freundlich. Es ist nämlich in viele einzelne Kapitel unterteilt, die man quasi zusammenhanglos und häppchenweise lesen kann. Genau das Richtige, wenn doch mal beide gleichzeitig schlafen oder noch fünf Minuten bis zur nächsten Fütterung übrig sind. Dafür gibt’s schonmal einen Daumen hoch!

Mara Braun hat 20 total unterschiedliche Zwillingspaare getroffen und die Gespräche sowie ihre Beobachtungen aufgeschrieben. Jede Geschichte ist individuell und so detailreich beschrieben, das man das Gefühl hat, direkt mit am Tisch zu sitzen. Es ist wirklich spannend, wie unterschiedlich die einzelnen Personen ihr Leben als Zwilling bewerten. Welche Rolle das Zwillingsdasein für sie spielt. Da sind die Jugendlichen, die sich gern necken und irgendwo zwischen Gemeinsamkeiten und Abgrenzung schweben. Und ein paar Seiten weiter erzählen zwei alte Damen, dass sie sich sehr lange gleich gekleidet haben und auch heute zusammen leben.  Diese Vielfalt ist einfach schön und macht mich total neugierig darauf, was mal aus meinen Mädels wird.

Doch so unterschiedlich die Geschichten auch sind. Eines haben sie alle gemeinsam: Man spürt zwischen den Zeilen dieses besondere Band, das Zwillinge zusammenhält. Und genau dieses Band fesselt mich jedes Mal, wenn ich solche Geschichten lese. Häufig ist es gar nicht das, was die Zwillinge sagen. Es ist vielmehr die Beschreibung, wie sie sich verhalten, die mich rührt. Obwohl ich doch jeden Tag Zwillinge zuhause live erleben darf, verschaffen mir solche Geschichten immer wieder eine Gänsehaut oder manchmal sogar ein kleines Tränchen im Augenwinkel. Und ein paar Zitate haben mich so erwischt, dass ich sie mir sofort markieren musste. Diese Sätze möchte ich mir immer mal wieder vor Augen halten, wenn ich versuche, meine Mäuse und ihre besondere Beziehung zu verstehen. Hier eine kleine Auswahl (alles Zitate aus dem Buch):

„Für uns beide ist das hier die längste Beziehung in unserem Leben.“ (Rita & Marie, Jahrgang 1918)

„Wir haben das Miteinander. Diesen Menschen, von dem du mit totaler Selbstverständlichkeit weißt, er ist immer für dich da — und würde dir sofort eine Niere geben, wenn du sie brauchst. Das ist unheimlich beruhigend.“ (Ingrid & Karin, Jahrgang 1958)

„Wie andere mich sehen, bestimme ich nur zu 50% selbst.“ (Gerhard & Ingolf, Jahrgang 1980)

„You can only make a first impression once. We can make it twice“ (Debra & Lisa)

Zwischen den einzelnen Geschichten sind immer wieder kurze Kapitel mit interessanten Zwillingsfakten versteckt. Als Zwillingsmamas habt ihr das bestimmt alles schonmal gehört. Die Fakten werden euch nicht umhauen, sind aber übersichtlich zusammengestellt und so eine nette Beigabe. Und wer liest nicht nochmal gerne, dass Zwillingsmütter nachweislich länger leben und fitter sind als Einlingsmütter. 🙂

Was das Buch wirklich ausmacht, sind und bleiben die Geschichten von faszinierenden Menschen. Manche bewegen einen mehr, andere weniger. Und Mara Braun hat es mit ihren intensiven Beschreibungen geschafft, dass es mir vorkommt, als würde ich einige Zwillingspaare wirklich kennen. Der einzige Haken: Die Bekanntschaft war leider viel zu schnell wieder vorbei. 🙂

Mara Braun hat sich bereit erklärt, mir im Nachgang in einem Interview Frage und Antwort zu stehen. Danke, liebe Mara. Ich freue mich schon sehr auf unser Gespräch! Und falls ihr Fragen an Autorin Mara Braun habt, die Euch unter den Nägeln brennen – immer her damit.

Eure Ella

 

Advertisements

3 Gedanken zu „„Wenn du mich hast, hast du alles!“

    • Die zweieiigen Zwillinge, mit denen ich gesprochen habe, „wehren“ sich alle ein bisschen dagegen, dass ihre Beziehung als etwas anderes, weniger intensives angesehen wird. Die genetische Gleichheit empfinden sie als weniger wichtig, denn die tatsächliche Nähe, von der ersten Sekunde im Mutterleib an, teilen sie ja ebenfalls. Es gibt speziell zwei Girl/Boy-Paare, die dazu etwas erzählen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s