Zwillingerig extreme: Das Interview VI

Viele von Euch haben mir geschrieben, dass Euch die Interviews auf meinem Blog ganz besonders  gefallen. Mir auch, ehrlich gesagt :). Und damit es so bleibt, suche ich weiter Zwillingsmütter und Zwillinge mit ganz besonderen Geschichten aus. Heute stelle ich Euch wieder eine davon vor:

Janine ist 27 Jahre jung und wünscht sich schon seit langem nichts sehnlicher als ein Kind. In drei Monate wird ihr großer Traum endlich wahr. Janine und ihr Mann bekommen Zwillinge — ihre leiblichen Kinder. Und das, obwohl Janine gar nicht schwanger ist. Wie das geht? Mit Hilfe einer Leihmutter. Im Interview berichtet Janine über ein Wechselbad der Gefühle, bürokratische Hürden und ganz viel Hoffnung.

Weiterlesen

Advertisements

Zwillingerig extreme: Das Interview V

IMG_1855 KopieEs ist schon eine ganze Weil her seit dem letzten Interview auf meinem Blog. Aber ich habe versprochen, euch in diesen Gesprächen immer ganz besondere Geschichten vorzustellen. Und besondere Geschichten brauchen Zeit — und Platz. Das heutige Interview hat mich wieder einmal zutiefst bewegt! Wahrscheinlich ist es deshalb so lang geworden. Aber ich finde, diese Geschichte ist jedes Wort wert.

Yvonne (auf Instagram heißt sie Vorstadtmama) und ihr Mann sind eigentlich glücklich als kleine Familie mit ihrem Sohn. Doch der Wunsch nach einem zweiten Kind ist so groß, dass sie die Strapazen einer künstlichen Befruchtung auf sich nehmen — ganze sieben Mal. Beim letzten Versuch klappt es endlich. Und wie: Yvonne erwartet Drillinge! Im Gespräch mit mir berichtet Yvonne, wie sie den ersten Schreck verdaut hat und warum von ihren drei Babys heute nur zwei Leben dürfen.

Weiterlesen

Link-Tipp: FFTS

Ihr denkt bestimmt, jetzt dreht sie völlig durch. Kryptische Abkürzungen in der Titelzeile sind nicht sonderlich sexy, ich weiß. Aber mein heutiges Thema ist nicht nur erschreckend und spannend zugleich, es hat auch einen furchtbar sperrigen Namen. Es geht um das Fetofetale Transfusionssyndrom (FFTS) — oder auch Zwillingstransfusionssyndrom.

Weiterlesen

Das Intraview: Wie ein Zwilling seinen Namen bekommt

Wann und wie verteilen Zwillingseltern ihre Wunschnamen auf die zwei Babies? Darüber habe ich bisher auf anderen Blogs noch nicht viel gelesen. Dabei müssen sich diese Frage doch alle Zwillingseltern stellen, die gleichgeschlechtliche Babies erwarten. Wie es bei uns war, erfahrt ihr in meinem heutigen Selbstgespräch…

Weiterlesen

Von Schicksal und Dankbarkeit

Gemeinsame Erlebnisse schweißen Menschen zusammen — selbst wenn sie sonst vielleicht nie etwas miteinander zu tun gehabt hätten. Das haben wir am eigenen Leib erfahren, als wir nach der Geburt fünf Wochen mit unseren Mädels im Krankenhaus waren. Egal, welchen Hintergrund man hat, welche Interessen und Einstellungen: Die Angst ums eigene Kind ist bei allen Eltern gleich. Und das verbindet.
Gestern haben wir uns mit mehreren Familien getroffen, die wir in dieser Zeit kennengelernt haben. Wir sind nicht alle befreundet. Zu einigen haben wir im Alltag keinerlei Kontakt. Aber einmal im Jahr sehen wir uns und verbringen — wie gestern — einen wunderschön entspannten Tag, der für uns alle eine kleine Zeitreise bedeutet: von den kleinen Würmchen von damals, zu den „Riesenkindern“ von heute … und in Gedanken auch wieder zurück.

Weiterlesen

Das Intraview: der kaiserliche Schnitt

Viele Mütter leiden lange darunter, wenn sie ihre Kinder per Kaiserschnitt zur Welt bringen mussten. Sie fühlen sich einer natürlichen Geburt beraubt. Ich nicht. Wie ich mich mit meinem Kaiserschnitt gefühlt habe und warum die Narbe trotzdem manchmal nervt, erfahrt ihr heute in meinem Selbstgespräch. Weiterlesen

Zwillingerig extreme: das Interview

So ihr Lieben, ich starte mal wieder eine neue Kategorie. Eine, über die ich mich besonders freue. Ich werde ab jetzt hin und wieder mal andere Zwillingsmuddis und Zwillinge interviewen. Wer ‚Über zwillingerig’ gelesen hat, weiß, dass ich das schon lange vor hatte. Aber jetzt habe ich endlich einen passenden Schwerpunkt gefunden: Ich möchte Menschen sprechen, die eine ganze besondere Geschichte haben. Eine Geschichte, die auch uns als überraschungserprobte Zwillingsmuddis noch zum staunen bringen kann. Da ich diese Mamas natürlich erstmal aufspüren muss, wird es eine eher kleine aber feine Auswahl an Interviews sein. Ich hoffe, sie gefallen Euch.

Den Anfang macht Jutta — manche kennen sie vielleicht als Fräulein Fröhlich auf Instagram. Ihre Geschichte hat mich total fasziniert: Jutta ist stolze Mama von eineiigen Zwillingen. Die Jungs sing mittlerweile dreieinhalb Jahre alt und die kleine Familie fühlte sich noch nicht komplett. Also sollte ein Geschwisterchen her. Und so unglaublich es klingt: Es werden wieder Zwillinge! Was Jutta und ihre Familie jetzt bewegt, erfahrt ihr hier.
Weiterlesen